Münchner Soirée 2014

Der Charity-Ball der Alfons Goppel-Stiftung 

 

Die Münchner Soirée 2014 war wieder ein großer Erfolg!
Wir danken allen Gästen, Sponsoren und Mitwirkenden für diesen zauberhaften Abend. Sehr gerne wollen wir mit Ihnen alle gesammelten Eindrücke Revue passieren lassen.




Getanzt für einen guten Zweck


Glanzvoll, hervorragend und exquisit, das wären wohl die passendsten Wörter um den 07.02.2014 zu beschreiben. Das Datum wohlgewählt, die Gäste aufgeregt und generös und der Bayerische Hof vorbereitet und hell erleuchtet.
Als sich die Saaltüren öffneten, hatte sich die Showband "Cappuccino" bereits vorbereitet und ihre Instrumente gestimmt, die riesige Tombola war hergerichtet worden und die Tische waren fein gedeckt.
Wie jedes Jahr war der Sinn und Zweck dieses Benefizballs die Unterstützung der ecuadorianischen Patenkinder der Alfons-Goppel Stiftung. Viele Projekte der Stiftung existieren nur auf Grund der Mithilfe und Spenden unserer Paten und Freunde.
Den Abend eröffnete Dr. Thomas Goppel MdL, mit einer herzlichen Begrüßung an alle Anwesenden.
Das Jahr 2014 könnte nicht besser beginnen, als im Kreise einer so erlesenen Gesellschaft und in einem so angenehmen Rahmen. Die Schirmherrschaft durften wir dieses Jahr in die Hände der Königlichen Hoheiten Luitpold Prinz von Bayern und Beatrix Prinzessin von Bayern legen. Sie gaben nach einer kurzen Ansprache auch gleich die Tanzfläche frei für den ersten Walzer des Abends.
Wir freuten uns auf den Auftritt der Latein-Formation und Standard-Show der "Tanzschule Trautz". Die sechzehnköpfige Formation zeigte ein flottes Medley aus allerlei Musicals und Broadwaystücken. Mit großem Applaus wurden Sie von der Tanzfläche geleitet und es war Zeit für die Standardshow der Extraklasse. Auch hier war die Tanzschule gut aufgestellt mit einem Paar von Startänzern.




Nach diesen herrlichen Showeinlagen der Profitänzer war nun die Fläche gefüllt mit unseren Gästen und die vielen Pärchen arrangierten sich sehr gut auf der Tanzfläche des Bayerischen Hofs.

Doch ein Highlight des Abends machte Lärm vor den Saaltüren...eine Blaskapelle?
Ja, eine Feuerwehrkapelle positionierte und bereitete sich auf den Einmarsch in den Saal vor, jedoch keine alltägliche, sondern die "Altneihauser Feierwehrkapell'n".
Für knackige Kritik, beissenden Humor und ausführliche Recherche bekannt, blieb im Saal kein Auge trocken. Der Hauptmann zog in einem gedichtetem Monolog alle Mitwirkenden der Alfons Goppel-Stiftung durch den Kakao. So betitelte er zum einen den Bauindustrieverbandsvorsitzenden Gerhard Hess, als "Robin Hood vom Bau".
Zum anderen lies er verlauten: "Thomas Goppel hat mir den Befehl gegeben, Ihn im Vortrag doch hervorzuheben und bat mich, der Verdienste wegen, heut' durch die Blume anzuregen, der Landtag möge doch beschließen, Ihn bald in Bronze abzugießen, um Ihm, wegen der erfüllten Pflichten, ein Reiterstandbild zu errichten, wo er - bei Andechs auf den Berg gebaut - vom Ammersee nach München schaut."
Um die gesamte Rede des Kapellmeisters nachzulsesen klicken Sie einfach hier, oder auf das PDF-Zeichen.





Um Mitternacht sagte
"Tanzmeister" Dr. Thomas Goppel traditionell die Münchner Francaise an, die schon bei den Bällen der vergangenen Jahre ein großer Erfolg war.
In fünf Figuren, die nach und nach an Komplexität zunahmen, erwiesen sich alle Teilnehmenden als überaus talentiert und bekamen dafür ein großes Lob vom Tanzmeister.
Ein ebenso großes Lob ging an die Showkapelle "Cappuccino", die den ganzen Abend wundervolle Stücke gespielt hatte.



Ein weiteres Highlight unserer Veranstaltung war die berühmte Tombola zu Gunsten unserer Projekte in Ecuador. Attraktive Preise, wie zum Beispiel eine USA-Reise, ein BMW-Cruiser-Bike, eine Nymphenburger Schale, ein Wochenende beim Kramerwirt waren die Hauptgewinne und viele andere Präsente haben ihre Gewinner gefunden.



Wir bedanken uns für Ihre Spendenbereitschaft. 5000,00€ konnten durch Ihre Hilfe und Ihren Beitrag an Hilfsprojekte in Ecuador überwiesen werden. Vergelt´s Gott.

Wir bedanken uns bei Marcus Freisem für die Bereitstellung seiner Fotos, die Sie hier sehr gerne anschauen können.






Die Alfons Goppel Stiftung dankt folgenden Sponsoren und langjährigen Freunden
für die Bereitstellung von Preisen für die Tombola: